Seit einiger Zeit nun schon verwenden wir für unsere Arbeit mit Freude das PHP Framework Laravel. Aber warum eigentlich? PHP ist zwar etabliert, in den letzten Jahren allerdings etwas veraltet. Und das obwohl es als Standard unter den dynamischen Programmiersprachen zählt. Doch in den letzten Jahren wurden Ruby und Python immer beliebter. Sie sprechen den Nachwuchs an und PHP ist nicht mehr modern.

Das sah auch Taylor Otwell so. Er wollte, von Ruby on Rails und .NET inspiriert, ein neues Zeitalter für PHP schaffen und entwickelte daraus im Jahr 2011 Laravel. Das PHP Framework sollte hierbei eine Alternative zu Codelgniter darstellen, doch bis 2015 blieb es eher unbekannt. Erst dann bekam Laravel die Zuwendung, die es brauchte um das meist verbreitete Framework zu werden und damit als Framework der nächsten Generation zu gelten. Mittlerweile befindet sich Laravel in der fünften Version.

Was macht Laravel so beliebt

Zuallererst bedient es sich dem MVC-Muster (Model, View, Controller) und ist plattformübergreifend. Des Weiteren spricht die Syntax für sich, sie ist einfach und übersichtlich. So wird PHP Code in HTML auf fast schon schöne Art und Weise durch zahlreiche Shortcuts eingebunden. Dadurch lassen sich selbst komplexe Templates und Verschachtelungen ohne großen Aufwand leicht realisieren. Im Vergleich zu anderen PHP Sprachen soll es im Allgemeinen moderner sein.

Ein weiterer Vorteil den Laravel bietet ist seine modulare Bauweise. Diese ermöglicht es Nutzern kein komplettes Framework herunterladen zu müssen. Gezielt können die verschiedenen Erweiterungen nach Bedarf eingebunden werden. Das verbessert die Ladezeiten einer Webseite, was wiederum dem Kunden zugutekommt. Auch eine spätere Überarbeitung von Laravel ist kein Problem, in Foren gibt es bereits zahlreiche Hilfestellungen und eine komplette Dokumentation über das PHP Framework. Die Community an Programmierern ist über die Jahre gewachsen und hat alles festgehalten.

Was machen die Erweiterungen von Laravel?

  • Mit der Laravel-Erweiterung „Cashier“ können Nutzer ganz einfach eine Schnittstellen-Anbindung zu Stripe erstellen.
  • Auch die Erweiterung „Dusk“ beschäftigt sich mit Schnittstellen-Anbindungen, sie ist zur Browser Automatisierung und zum testen von APIs geeignet.
  • Mit „Envoy“ können Nutzer häufige Aufgaben, die auf Remote-Servern ausgeführt werden, definieren und im „Blade-Stil“ einrichten. Allerdings unterstützt Envoy derzeit nur die Betriebssysteme Mac und Linux.
  • Durch die Erweiterung „Horizon“ wird dem Nutzer ein Dashboard mit einer codegesteuerten Konfiguration für Redis queues zur Verfügung gestellt. Hierdurch önnen Daten wie Auftragsdurchsatz, Laufzeit und Auftragsausfälle einfach überwacht werden.
  • Mit „Passport“ wird eine API-Authentifizierung zum Kinderspiel.
  • Durch „Scout“ können Nutzer ihre Modelle durch eine Volltextsuche erweitern. Über Modelbeobachter hält diese Erweiterung die Suchindizes automatisch mit den Datensätzen synchron.
  • Socialite“ unterstützt die Authentifizierung mit Facebook, Twitter, LinkedIn, Google, GitHub, GitLab und Bitbucket einfach und komfortabel.
  • Mit „Telescope“ wird noch ein eleganter Debug-Assistent für Laravel bereitgestellt.

Warum benutzen wir Laravel?

Auch in unserem Betrieb nutzen wir Laravel. Wir schaffen damit individuelle Lösungen für unsere Kunden und können auf alle Anforderungen reagieren. Uns ermöglicht das ein schnelles Prototyping und kurze Entwicklungszeiten. Hilfreich ist hierbei sicher auch die einfache Syntax und der Einfluss anderer PHP Frameworks. Laravel baut beispielsweise bei einigen Komponenten auf Symfony auf. Ebenso können wir dadurch komplexe Geschäftsprozesse umsetzen sowie Schnittstellen (APIs) ansprechen und bereitstellen. Falls wir doch einmal Probleme haben, hilft die große Community in den Foren. Durch diese sind bereits auch viele Erweiterungen (Packages) vorhanden. Alles in allem ist Laravel für uns mittlerweile ein wichtiges Werkzeug. Falls Sie sich selbst davon überzeugen möchten, verlieren Sie keine Zeit und treten mit uns in Verbindung.

Wer benutzt Laravel?

  • Autoglym
  • Cancer Research Technology
  • Careers and Enterprise
  • Easybell
  • Genentech
  • Karani
  • TeleHealth Company
  • That Changed

Vorträge über Laravel, aber wo?

Einen regen Austausch über Laravel gibt es seit 2013 auf der Laracon, eine Konferenz über Laravel mit Vorträgen und Ideenaustausch. Diese findet meist mehrmals im Jahr und an verschiedenen Veranstaltungsorten auf der Welt statt. So war die letzte Konferenz im Oktober in Sydney und die nächste Laracon ist vom 24. Bis 25. Juli 2019 in New York City. Die nächste europäische Laracon ist vom 28. Bis 20. August 2019 in Amsterdam.

Zusätzlich wird seit 2017 jährlich eine Laracon-Online-Konferenz veranstaltet. Bei dieser streamen Sprecher quer über die Welt verteilt Beiträge live. Die Aufnahmen dieser können auch noch nach der Laracon-Online erwerbt werden. Eine weitere Konferenz ist die Laravel Live, die offizielle PHP Conference, in London. Vom 10. Bis 11. Juni haben mehrere Referenten, darunter auch Taylor Otwell, über verschiedene Themen sprechen.