Seit Monaten wurde darüber spekuliert, wann wohl das erste Bild eines schwarzen Lochs fertig berechnet sei. Heute wurden weltweit gleichzeitig sechs Pressekonferenzen angesetzt, um das erste berechnete Bild eines schwarzen Lochs zu zeigen.

Völlig anders als erwartet, wurde jedoch nicht das schwarze Loch in unserer Heimatgalaxie, sondern ein super massereiches schwarzes Loch einer knapp 55 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie M87 gezeigt. Bei M87 handelt es sich um eine sehr aktive Galaxie, die sich nahe dem Zentrum des Virgo-Galaxiehaufens befindet. Die Masse des schwarzen Lochs ist ca. 6,6 Milliarden Sonnenmassen groß. Da M87 ohnehin eine beliebte und unheimlich starke Radioquelle ist, hat es sich vermutlich angeboten genau dieses Schwarze Loch aufzunehmen und aus den Radioquellen ein Bild zu berechnen. Ob es dafür am Ende einen Nobelpreis gibt bleibt abzuwarten, aber eine Sensation ist es auf jeden Fall.

Spannend ist auch die Tatsache, dass sich mal wieder Einsteins Relativitätstheorie bestätigt hat und unsere Voraussagen über die Form und die Erscheinung eines schwarzen Lochs insbesondere in Sachen Ereignishorizont eingetroffen sind.

Hier ein Screenshot zu den Meldungen, die heute den ganzen Tag schon die Runde machen.

Hier noch ein tolles Video, das richtig Spaß macht: